Marokko 14.10 - 09.11.2017

Samstag 14.10.2017

Heute morgen um 6.30 Uhr ging es endlich los, auf nach Marokko, leider nur für Paul. Ich steige in Rotkreuz wieder aus um noch eine Woche zu Arbeiten. Paul fährt alleine weiter nach Genf und dann quer durch Frankreich. Da die 2 angefahrenen Campingplätze geschlossen sind Übernachtet er auf einem Rastplatz sehr idyllisch zwischen Wohnmobilen und LKW's.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Sonntag 15.10.2017

Kurzer Abstecher zur höchsten Wanderdüne Europas, die Dune du Pilat ist etwas 3km lang und ca. 110 Meter hoch. Danach noch an einem schönen Sandstrand baden im Meer. 

Der Camping an der Playa Berria ist auch schon geschlossen. Übernachtung auf dem Wohnwagenparkplatz zwischen Campingplatz, Friedhof und Gefängnis. Gibt sicher schönere Plätze, aber der Strand sieht toll aus.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Montag 16.10.2017

Besuch des Wildpark Cabarceno in der Nälhe von Santander.

Übernachtung auf einer Raststätte bei Merida.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Dienstag 17.10.2017

Heute ging die Fahrt weiter bis nach Algeciras. Im Hafen schnell das Ticket kaufen den um 14.00 Uhr soll es losgehen. Die Fähre ist dann um 14.45 Uhr losgefahren. Stempel in den Pass und warten auf die Ankunft in Tanger Med. Der Zoll in Tanger war nur leicht chaotisch, dafür keine nervenden  Schlepper und auch das Geldwechseln hat problemlos geklappt.

Dann Weiterfahrt auf den Campingplatz Echrigui mit Wifi und sauberen Sanitäranlagen in Asilah. 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Mittwoch 18.10

Das Wetter ist heute nicht so toll, immer wieder heftiger Regen und dazwischen Sonne. Fahrt nach Moulay Bousselham.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Donnerstag 19.10.2017

Die Nacht war stürmisch mit viel Regen. Am morgen gab es auf dem Camping keinen Strom und nur kaltes Wasser. Weiterfahrt nach Mohammedia auf den Camping l'Ocean Bleu. Es ist bewölkt aber trocken und angenehm warm

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Freitag 20.10 2017

Endlich ist es soweit, auch ich darf in die Ferien. Nur noch schnell etwas Essen, Geld, Pass und Flugticket in die Handtasche, an den Bahnhof und ab geht es nach Kloten. Ich freu mich, und nicht nur weil das Wetter in Marokko besser und wärmer ist. Im Foodcorner treffe ich noch einen guten Freund und schon bald geht es los zum Gate E53. Der Flug mit Royal Air Maroc war pünktlich, bequem und das Essen war essbar. Nach der Landung ging es mit dem Bus zum Flughafengebäude und dann zum Zoll. Als endlich alles erledigt war stand ich in einer leeren Ankunftshalle. Alle Leute stehen draussen Paul auch?

 

Paul ist vom Camping zum Flughafen gefahren und hat im Relax Airport Hotel ein Zimmer genommen. Im dunkeln vom Flughafen mit dem Auto in die Stadt, nein Danke. Danach ist er zum Flughafen und wollte noch etwas lädele, aber ohne Ticket kommst du nicht ins Flughafengebäude. Also musste er draussen auf mich warten.

 

Gemeinsam fuhren wir ins Hotel. Bei einem kalten Panache aus der Kühlbox gab es viel zu erzählen.

 

Alles weitere unter Marokko, wenn ich Netz habe. Bis bald